Untitled Document

 AKDENİZ GEBIET (MITTELMEERREGION)

Die türkische Mittelmeerregion (türkisch Akdeniz Bölgesi - wörtlich übersetzt "Weißes Meer Gebiet") ist ein geographisches Gebiet der Türkei. Diese Region stellt etwa 15,4 % des türkischen Staatsterritoriums dar. Mit einer Fläche von 120.000 km² belegt sie sowohl im Flächen- als auch im Bevölkerungsvergleich der sieben Regionen den 4. Platz.

Diese Region existiert offiziell nach dem Geographie-Kongress 1941 in Ankara und teilt sich in zwei weitere Teilregionen bzw. Gebiete.

Laut der Volksauszählung im Jahre 2000 beträgt die Bevölkerungszahl 8.706.005 und die Einwohnerdichte 72,6 Einw./km² (TR-landesweit: 88,25 Einw./km²). 59,8 % (5.204.203) der Bevölkerung leben in Städten und 40,2 % (3,501.802) auf dem Land. Das jährliche Bevölkerungswachstum beträgt 2,143 %.

Die türkische Provinz Antalya (benannt nach der gleichnamigen Hauptstadt Antalya) liegt im Südwesten der Türkei am Mittelmeer.

Sie grenzt an die Provinzen Muğla im Westen, Burdur, Isparta und Konya im Norden sowie Karaman und Mersin im Osten.

 

Im Jahr 2005 hatte die Provinz eine Bevölkerung von 2.006.765.

Ausländische wie auch einheimische Touristen kommen wegen der 630 km langen Küste mit vielen schönen Stränden, der antiken Städte und des schönen Wetters.

Die Provinz Antalya besteht aus den Bezirken: